Newsletter 2020

Liebe Unterstützer*innen,

das Jahr ist mittlerweile schon weit fortgeschritten, darum möchten wir Euch mit einem Newsletter über die Entwicklungen seit Mai 2020 informieren. Folgende Themen haben uns in den letzten Monaten beschäftigt:

  • Corona Pandemie – Frankfurter Buchmesse
  • Stand der Vereinsgründung
  • Wir schaffen eine Stelle
  • Virtuelle Ausstellung
  • Ausstellung in Halle
  • Projekt-Seite erneuert

Corona Pandemie – Frankfurter Buchmesse:

Bereits im Mai haben wir über die Auswirkungen der Corona Pandemie für unser Projekt berichtet. Nach der Absage der Leipziger Buchmesse im März waren wir voller Hoffnung, dass die Buchmesse im Oktober in Frankfurt stattfinden kann. Positiv gestimmt durch die Planungen der Organisatoren, die ein – an die Erfordernisse der Pandemie – angepasstes Konzept entwickelt hatten, steckten auch wir mitten in unseren Messevorbereitungen. Letzte Woche erreichte uns dann leider die Nachricht, dass die Messe ohne Aussteller*innen stattfinden muss, so dass wir in diesem Jahr keine Gelegenheit haben unser Projekt auf einer Messe zu präsentieren. Den Ausfall der beiden Buchmessen bedauern wir sehr. Die Messen sind für uns besondere Gelegenheiten, das Projekt einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, sowie Kontakte zu knüpfen und weiter am Netzwerk für unser Gedenkprojekt zu arbeiten.

Außerdem haben wir jetzt sehr viel Material, wie Flyer und Plakate im Büro liegen und freuen uns über Bestellungen, damit wir unsere Materialien weiter verbreiten können und unser Büro wieder etwas leerer wird.

Stand der Vereinsgründung:

Nach der erfolgreichen Gründungsversammlung des Vereins „Verbrannte Orte e. V.“ haben sich unsere Aktivitäten auf die Eintragung in das Vereinsregister und die Anerkennung der Gemeinnützigkeit konzentriert. Dieser Prozess konnte mittlerweile erfolgreich beendet werden.

Wir sind also als gemeinnütziger Träger anerkannt! Seit Anfang September 2020 hat der neu gegründete Verein die Trägerschaft für das Projekt übernommen. Durch die Vereinsgründung ist es jetzt möglich, uns mit einer Fördermitgliedschaft zu unterstützen. Diese Möglichkeit besteht nicht nur für Personen, sondern auch für Firmen, Vereine und Initiativen. Informationen dazu findet Ihr auf unserem Blog.

Wir schaffen eine neue Stelle:

Im Mai haben wir dazu aufgerufen, die Schaffung einer Stelle für die kontinuierliche Arbeit in dem Gedenkprojekt zu unterstützen. Seitdem erhalten wir viele Spenden, so dass wir diese schon jetzt bis November 2020 finanzieren können. Für das Weiterlaufen dieser Stelle benötigen wir eure Unterstützungen, in Form von Spenden, Daueraufträgen oder Fördermitgliedschaften. Weitere Informationen dazu finden sich ebenfalls auf unserem Blog. http://blog.verbrannte-orte.de/unterstuetzen/

Virtuelle Ausstellung:

Auch an unserer Onlineausstellung, die wir zum diesjährigen Jahrestag der Befreiung am 10. Mai gestartet haben, ist weiter gearbeitet worden. Unter http://ausstellung.verbrannte-orte.de findet Ihr nun acht weitere Orte. Mit dieser Form der Ausstellung wird die Präsentation der Fotografien mehr ihn den Mittelpunkt gestellt und wir bieten eine digitale Alternative in Zeiten der Corona Pandemie.

Ausstellung in Halle:

Nachdem die vom 17. bis 29. März geplante Ausstellung in Halle, auf Grund der Corona Pandemie, abgesagt werden musste, freuen wir uns darüber, dass die örtlichen Organisator*innen nicht locker gelassen haben. Vom 21. September bis 18. Oktober ist die Ausstellung nun doch in Halle zu sehen. Bei der Eröffnung wird das Projekt von mir vorgestellt. Darüber hinaus gibt es im Rahmen der Ausstellung eine Reihe spannender Veranstaltungen.

Nähere Infos dazu findet Ihr hier: http://blog.verbrannte-orte.de/2020/09/15/ausstellung-in-halle

Projekt-Seite erneuert:

Falls ihr auf einen der vorherigen Links geklickt habt, werdet ihr es schon gemerkt haben: Wir haben unseren Blog erneuert, sowie moderner und übersichtlicher gestaltet. Der Blog ist die zentrale Seite für alle Hintergrundinformationen und Neuigkeiten zum Projekt. Schaut doch mal vorbei. Wir freuen uns über Feedback.

http://blog.verbrannte-orte.de/

Das war mal wieder ein kleiner Einblick über die aktuellen Entwicklungen in unserem Projekt. Wir bedanken uns erneut bei allen Menschen, die uns finanziell unterstützt haben und auch bei allen, die uns Rückmeldungen, Hinweise und Anmerkungen gegeben haben. Dieses Interesse ist für uns, gerade jetzt, eine wichtige Motivation.

Viele Grüße,

Jan Schenck